Leitbild des Österreichischen Pfadfinderbundes ÖPB

Der ÖPB steht für …

  • parteipolitisch und religiös unabhängige Jugendarbeit.

Der ÖPB steht seit seiner Gründung für unabhängige, frei denkende und selbstkritische Jugend, damit sie ihre Fantasien auch einbringen. Weder Parteipolitik noch religiöse Vorgaben sollen diese Entwicklung behindern. Die Meinungsfreiheit und persönlichen Entscheidungen unserer Mitglieder werden respektiert und nicht beeinflusst.

  • Förderung der Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen.

Unter Anleitung ausgebildeter Erwachsener lernen Junge ihr Wissen an andere weiterzugeben. Jugend lernt und arbeitet mit der Jugend und profitiert zusätzlich vom Wissen und der Erfahrung der Älteren. Durch Übernahme von Verantwortung und Vermittlung von Wissen in kleinen Gruppen lernen die Kinder und Jugendlichen voneinander. Das spielerische und praxisnahe Erlernen ist für uns für die spätere Persönlichkeitsentwicklung ein wichtiges Element.

  • gemeinsame Erlebnisse und Abenteuer.

Die Erlebnispädagogik ist ein Kernelement unserer Kinder- und Jugendarbeit. Das Erleben in der freien Natur mit der Gruppe steht im Vordergrund. Gemeinsam erlebte Abenteuer binden und bilden.

  • Weltoffenheit und Neugierde.

Durch unsere weltweiten Verbindungen lernen die Wölflinge, Pfadfinderinnen, Pfadfinder, Rover und Gilden andere Kulturen kennen. Das Auseinandersetzen mit anderen Weltanschauungen fördert Toleranzverständnis und das Streben nach friedlichem Miteinander.

  • gute Taten und soziales Engagement.

Den Blick für die gute Tat zu schärfen ist Ziel unserer pfadfinderischen Arbeit.
Ein Ziel unserer pfadfinderischen Arbeit ist, die Sinne für die kleinen, spontanen Aufmerksamkeiten an unseren Mitmenschen zu schärfen. Das Mitwirken bei großen Taten wie Katastrophenhilfe oder sozialen Projekten ist für uns selbstverständlich.

  • Umwelt- und Naturschutz.

Das nachhaltige Leben in und mit der Natur ist nicht nur ein Schlagwort, sonder wird von uns gelebt. Nach dem Gedanken des Gründers unserer Bewegung, Sir Robert Baden-Powell, verlassen wir unsere QWelt um ein Stück besser als wir sie vorgefunden haben.